Offene Ganztagsschule

Die Ganztagsschule bietet im Anschluss an den Vormittagsunterricht und für die Jahrgänge 1 und 2 im Anschluss an die Randstundenbetreuung verlässliche Betreuungs- und Bildungsangebote für diejenigen Schülerinnen und Schüler an, die von ihren Eltern hierfür angemeldet werden. Diese Angebote sind für die Eltern grundsätzlich kostenfrei. Es fallen im Regelfall lediglich Kosten für das Mittagessen (3,- Euro / Mahlzeit) an der Schule an.

Wichtige Informationen

Die offene Ganztagsschule stellt für Sie ein freiwilliges Angebot dar. Wenn Sie sich für Ihr Kind aber zur Teilnahme am Ganztagsschulangebot entscheiden, so besteht im Umfang der Anmeldung Anwesenheits- und Teilnahmepflicht.

Die Anmeldung muss verbindlich für das jeweils anstehende Schulhalbjahr erfolgen.

In einer offenen Ganztagsschule gelten die allgemeinen Bestimmungen, die auch vormittags in der Schule wirksam sind. Während der Schulferien und an unterrichtsfreien Tagen findet keine Betreuung im Rahmen der offenen Ganztagsschule statt.

Angebot:

Zum Angebot der offenen Ganztagsschule, jeweils von montags bis donnerstags, zählt grundsätzlich eine Mittagsverpflegung, eine Hausaufgabenbetreuung sowie verschiedene Freizeitangebote. Sie können die jeweiligen Angebote flexibel wählen, d. h. es steht den Kindern frei, nach dem Essen nach Hause zu gehen oder an weiteren Angeboten teilzunehmen. Wir bieten im Anschluss an die Mittagsverpflegung (und Entspannungsphase) eine Hausaufgabenbetreuung unter Aufsicht und teilweise mit Hilfestellung an.  Die Anmeldung für einen Tag in der Ganztagsschule muss incl. Mittagessen insgesamt mindestens 90 Minuten abdecken, da ansonsten keine finanzielle Unterstützung durch das Land erfolgt.
Im Anschluss an die Hausaufgabenbetreuung endet das Ganztagsschulangebot für alle Jahrgänge um 15.00 Uhr.

Folgende, allgemeine Bedingungen der Ganztagsschule bitten wir zu berücksichtigen:

Wir weisen darauf hin, dass die Anmeldung zur offenen Ganztagsschule zwar freiwillig, der Besuch aber bindend ist. Mit einer Anmeldung zu einem Angebot verpflichten sich die Eltern, ihr Kind für die Zeit eines Schulhalbjahres daran teilnehmen zu lassen. Grundsätzlich sind die Angebote kostenlos. (Sollte es spezielle kostenpflichtige Angebote geben, so verpflichten sich die Eltern, die Kosten im Vorfeld zu zahlen.)

Bei Krankheit / Fehlzeiten ist zwingend eine schriftliche oder telefonische Nachricht an die Schule noch am selben Tag erforderlich. Diese Information ist sowohl für die Betreuungskräfte und Kursleiter wichtig (Aufsichtspflicht), aber ebenso für die Organisation des Mittagessens.

Sollten Sie  bis 09.45 Uhr am  jeweiligen Vormittag keine Meldung an die Schule gegeben haben, so wird der Kostenbeitrag des Mittagessens berechnet, da das Essen auch zubereitet wird.

Es ist nicht möglich, Kinder vorzeitig von den laufenden Angeboten abzuholen. Grundsätzlich gelten die gleichen Regelungen wie auch beim Pflichtunterricht am Vormittag.

Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass die Betreuungskräfte die Kinder zwar bei den Hausaufgaben unterstützen, jedoch nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit garantieren können. Letztlich obliegt die Verantwortung für ordnungsgemäß zu erledigende Hausaufgaben den Erziehungsberechtigten.

Das gemeinsame Mittagessen fördert das soziale Miteinander. Dennoch ist die Teilnahme am Mittagessen nicht verpflichtend. Wir bieten Ihnen überwiegend selbst zubereitetes Essen, das teilweise mit Produkten der Firma „Apetito“ ergänzt wird. Unser Anspruch ist eine ausgewogene, kindgerechte und gesunde und abwechslungsreiche Ernährung.

Wir behalten uns vor, Kinder von Betreuungsangeboten (Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung) bei wiederholtem Fehlverhalten auszuschließen. Diese Maßnahme soll die interessierten Schülerinnen und Schüler ebenso wie die Fachkräfte schützen. (Ggf. angefallene Kosten sind trotzdem zu tragen.)

Die Schülerbeförderung nach Unterrichtsschluss am Vormittag obliegt dem Landkreis. Nimmt ein Kind an einem freiwilligen Angebot im Mittags- bzw. Nachmittagsbereich teil, so bitten wir die Eltern für den Transport bzw. die Aufsicht auf dem Heimweg zu sorgen. Es besteht für Fahrschüler darüber hinaus die Möglichkeit der kostenlosen Nutzung der Linienbusse am Nachmittag.

Start der Ganztagsschule ist in der Regel am ersten Montag nach den Ferien. Bis dahin wollen wir alle organisatorischen Aufgaben erledigt haben. Bitte sorgen Sie für einen rechtzeitigen Beginn, indem Sie die Anmeldung Ihres Kindes rechtzeitig bei der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer oder im Sekretariat abgegeben haben. Die Anmeldung Ihres Kindes erfolgt immer nur schriftlich mit dem Anmeldeformular der offenen Ganztagsschule.

Die Kosten für das angebotene Mittagessen werden per Lastschrift jeweils am Monatsende rückwirkend eingezogen. Wir bitten Sie dringend,  für eine entsprechende Deckungssumme auf Ihrem Konto zu sorgen, da ansonsten zusätzliche Kontogebühren für Sie fällig werden.