Aktuelles aus dem Schuljahr 2016/17

Aktuelles aus dem Schuljahr 2016/17

Sommersingen und Abschied nehmen

Wie immer vor den Ferien, trafen wir uns auch in diesem Schuljahr zum Sommersingen, um die Ferien gebührend einzuläuten :-). Wir sangen gemeinsam einige Lieder und nahmen auch einige Ehrungen vor. So ehrten wir unsere Schachmannschaften, die erfolgreich am Turnier in Nordhorn teilnahmen und sogar einen Pokal mit nach Hasue brachten. Des Weiteren wurden die Jahrgangssieger des Vorlesewettbewerbs geehrt. Auch der Chor der Erst- und Zweitklässler sang zwei Lieder und die Viertklässler begeisterten mit selbst erstellten „Cup-Songs“ (Becherrhtyhmen).

Außerdem mussten wir uns von unserer FSJlerin Franziska verabschieden, die uns ein ganzes Schuljahr unterstützt hatte und uns sehr fehlen wird. DANKE für das tolle Jahr und deine tatkräftige Hilfe und Unterstützung.

Einen Tag später hieß es dann nochmal Abschied nehmen, und zwar von unseren Viertklässlern. Wie immer begann dieser feierliche Tag mit einem Gottesdienst in der Kirche und endete dann in der Aula mit einer kleinen Feierstunde, an dem jeder Jahrgang mit einem kleinen Beitrag beteiligt war. Die Klasse 1c hatte ein Gedicht vorbereitet, die Klasse 2a sang von der „Sommerzeit“ und der Jahrgang 3 führte die gelernten Zirkus-Kunststücke der Klassenfahrt vor. Nachdem Frau Löcken ein paar abschließende Worte fand, liefen dann traditionell alle Viertklässler zum Lied „Wir sagen euch TSCHÜß“ durch den Spalier auf dem Schulhof. Wir wünschen euch alles Gute für eure Zukunft!

FOTOS FOLGEN 🙂

„Bei uns ist tierisch was los“ – Sport- und Spielefest

Am Freitag, dem 19.5.2017, war bei uns beim Sport- und Spielefest an der Schule „tierisch was los“. Nach einer kurzen Begrüßung in der Aula wärmten sich alle zum Lied „Eye of the tiger“ auf. Anschließend durchliefen die Schülerinnen und Schüler in Gruppen allerlei Spiele, die an verschiedene Tiere erinnerten. So mussten z.B. beim Froschhüpfen, dem Elefanten- oder Raupenmarsch allerlei Punkte gesammelt werden. Zum Ende gab es dann in jedem Jahrgang einen Klassensieger.

Außerdem nahmen alle Kinder am Laufabzeichen-Wettbewerb teil und frischten so entweder ihr bestehendes Abzeichen auf oder erwarben ein neues. Bis zu 30 Minuten liefen viele Kinder – eine tolle Leistung!

Ein großes Dank geht hier an alle lieben Eltern, die die Gruppen und Spielestationen betreuten! DANKE! Ohne Sie hätte das Sport- und Spielefest nicht stattfinden können.

Bewegungslandschaft, gesundes Frühstück und Frühlingssingen

Vor den verdienten Osterferien war nochmal einiges los an unserer Schule: Am Donnerstag, dem 6.4., fand unsere Bewegungslandschaft statt. Alle Klassen durften sich an allerlei Stationen in der Turnhalle austoben – für alle ein Riesenspaß! In der Frühstückspause konnten sich dann alle an den Buffets mit einem „gesundem Frühstück“ stärken. Dazu hatte jedes Kind ein Stück Obst oder Gemüse beigetragen, sodass die Auswahl super vielfältig und lecker war :-).

Einen Tag später wurde es direkt wieder aufregend, denn wir starteten mit dem gemeinsamen Frühlingssingen in die Osterferien. Dazu hatten viele Klassen etwas vorbereitet: Die Tanz-AG zeigte uns ihren neuen Tanz, die Klasse 3b führte ihre Ergebnisse aus dem Sportunterricht in Form eines Step-Tanzes vor, der Jahrgang 3 trug Gedichte vor, die Klasse 3c begleitete ein Musikstück und die Englisch-AG präsentierte ihre selbst geschriebenen Gedichte.

Außerdem wurde unsere erfolgreiche Handballmannschaft und die Teilnehmer (und Sieger) des Mathe-Känguru-Wettbewerbs geehrt.

Die Klasse 3c

Unsere Tanz-AG
Unsere Handballmannschaft
Känguru-Sieger Kl.3

Känguru-Sieger Kl.4

Englisch-AG

Kl. 3b mit Step-Aerobic


Müllsammelaktion

Wie in jedem Jahr beteiligten auch wir uns am „Tag der sauberen Landschaft“. Am Freitag, dem 24. März, ging es für alle Klassen auf unterschiedlichen Wegen quer durch Wietmarschen, um unachtsam weggeworfenen Müll zu sammeln. Es ist wirklich immer wieder erstaunlich, wie viel Müll sich ansammelt.

Eislaufen in Nordhorn

Am letzten Freitag, dem 10.03., war es wieder soweit: Die gesamte Schule durfte sich auf der Eisfläche in Nordhorn beim Schlittschuh laufen austoben.

Pünktlich um 8.30 Uhr starteten die Busse für die Klassen 1 und 2, die dann bis um kurz vor 10 auf dem Eis waren. Um 10 Uhr lösten sie dann die Klassen 3 und 4 ab. Für viele Ersties war es das erste Mal, dass sie auf dem Eis auf Schlittschuhen standen, nach anfänglichem Zögern klappte es aber bei allen schon ganz gut. Übung macht den Meister ;-).

Ein großes Dank gilt hier nochmal den vielen lieben Eltern, die uns an diesem Tag unterstützt haben und ohne die dieser Ausflug nicht hätte stattfinden können.

HELAU 2017

Natürlich wurde auch in diesem Jahr bei uns wieder Karneval gefeiert. Dies geschah zuerst in den Klassenräumen und dann nachher mit der gesamten Schule. Mit der wahrscheinlich längsten Polonaise Wietmarschens zogen wir durchs ganze Schulgebäude, über den Schulhof bis schließlich in unsere Aula, in der danach alle gemeinsam tanzten. Einige Kinder hatten sogar Tänze vorbereitet, die wir bewundern konnten. Verkleidet als Cowboy, Oma oder Opa, Elsa oder Indianer machte das ganze natürlich noch viel mehr Spaß!

Die letzte Schulstunde verbrachten dann alle wieder gemeinsam mit ihren Klassen, in denen noch so einige Tänze getanzt und Spiele gespielt wurden. Viel zu schnell ging der Rosenmontagsvormittag wieder einmal um…

Toll war auch, dass wir zusätzlich an diesem Tag von unseren Eltern mit frisch gebackenen Waffeln verwöhnt wurden. Danke dafür!


FUNDSACHEN! FUNDSACHEN! FUNDSACHEN!

Leider gibt es bei uns in letzter Zeit einfach zu viele Sachen, die niemandem zu gehören scheinen. Mittlerweile sind es echt sehr viele, auch teure, Dinge, die ihren Besitzer suchen: Schuhe, Fahrradhelme, Jacken, Etuis, Taschen. Schauen Sie und ihr bitte nochmal neben dem Werkraum beim Lehrerzimmer nach, ob einige Sachen nicht doch noch ihren Besitzer wiederfinden…


Unterrichtsförderung des FCI (Fonds der Chemischen Industrie)

Im November 2016 haben wir einen Antrag auf Unterrichtsförderung des Fonds der Chemischen Industrie gestellt. Schwerpunkt der „Schulpartnerschaft Chemie“ ist die Stärkung des experimentellen Chemieunterrichts. Auch Grundschulen erhalten die Unterrichtsförderung, um den chemisch-experimentellen Sachunterricht zu unterstützen.

Mit dem Geld können Chemie- bzw. SachunterrichtslehrerInnen die Dinge anschaffen, die sie brauchen, um einen anschaulichen und spannenden experimentellen Unterricht zu gestalten.

Im Januar haben wir nun die erfreuliche Mitteilung bekommen, dass uns 1400 Euro Unterrichtsförderung zugesprochen wurden.

Unter anderem haben wir nun schon viele Materialien für den Sachunterricht und die AG Bauen, Forschen, Experimentieren gekauft.

 

Wintersingen

Am letzten Schultag des 1. Halbjahres, dem „Zeugnis-Freitag“, trafen sich alle Schülerinnen und Schüler wieder in der Aula, um gemeinsam den Winter zu begrüßen, verschiedene Kinder zu ehren und Abschied zu nehmen von Frau Seel.

Wir starteten mit dem Lied „Jahresuhr“, das mittlerweile alle lauthals mitsingen können. Danach wurden die Teilnehmer des Schach-Turniers (unter der Leitung von Herrn Bischop) und die Jungen- und Mädchenmannschaften des Lohner Fußballturniers (mit Frau Busch und unserer FSJlerin Franziska) geehrt (siehe Bericht unten). Alle hatten sehr erfolgreich in der vergangenen Woche an den Wettkämpfen teilgenommen – eine Leistung, die natürlich gewürdigt werden musste! 🙂

Anschließend führte unsere Tanz-AG einen Tanz auf und die Klasse 2a sang und tanzte vom „kleinen Schneemann“.

Danach hieß es Abschied nehmen: Unsere Lehrerin im Vorberitungsdienst Frau Seel wurde nach bestandener Prüfung verabschiedet. Sie tritt eine neue Stelle in ihrer Heimat an. Gemeinsam sangen wir „Wir sagen dir TSCHÜß“ und wünschten ihr alles Gute. Gemeinsam mit ihr tanzten dann alle nochmal zum Lied „Heidi“, das durch Frau Seel in der Tanz-Pause zum beliebten Tanz geworden ist. Danke für alles, liebe Frau Seel, und alles Gute für deine Zukunft!

Fußballturnier der 4. Klassen

Am Donnerstag, den 26.01.2017, konnten ausgeloste Schüler/ innen der vierten Klassen an einem Fußballturnier in der Mehrzweckhalle Lohne teilnehmen. Die Mädchen- sowie die Jungenmannschaft traten in jeweils fünf Spielen gegen die Grundschule Lohne und die fünften Klassen des Schulzentrums Lohne an.

Die Mädchen haben auf dem Spielfeld ordentlich Gas gegeben und belegten mit immerhin zwei gewonnenen Spielen einen tollen vierten Platz.

Im Teilnehmerfeld der Jungen konnte sich unser Team trotz einer zwischenzeitlichen Verletzung unseres Torwarts mit zwei Siegen und zwei Unentschieden einen verdienten dritten Platz erspielen.

Alle Kinder haben einen super Einsatz gezeigt und ihr Bestes gegeben. Ein großes Dankeschön geht an Herrn Junk, der kurzfristig als Begleiter sowie Coach der Jungenmannschaft eingesprungen ist!

Weihnachtsfeier und

Zertifizierung zur „Musikalischen Grundschule“

Am letzten Schultag vor den Ferien, am 20.12.2016, fand in unserer Aula wieder unsere alljährliche Weihnachtsfeier statt. Dazu hatte jeder Jahrgang einen Beitrag vorbereitet: Die Klasse 1b musizierte zu „Dicke rote Kerze“, die Klasse 2a sang „vom Christkind“ und führte gleichzeitig ein Krippenspiel auf, die Klassen 3a und b begeisterten mit Akrobatik, die Tanz-AG mit einem Tanz zu „Rocking around the christmas tree“ und die Klasse 4a führte einen „Nussknacker-Rhtyhmus“ mit Instrumenten vor. Auch unser Chor hatte 2 Lieder vorbereitet, bei dem auch einige Lehrer mitsingen durften. Alles tolle Beiträge, die in den letzten Wochen fleißig geprobt wurden. Zwischendurch sangen wir „Alle Jahre wieder“, von „Dicken roten Kerzen“ und natürlich von der „Weihnachtsbäckerei“.

Ein weiterer, sehr bedeutender Programmpunkt unserer Weihnachtsfeier war die Auszeichnung zur „Musikalischen Grundschule“. Frau Löcken erklärte uns die Bedeutung der Auszeichnung und befragte Frau Altmeppen, was damit alles verbunden gewesen ist: Frau Altmeppen hatte zusammen mit Frau Arning und später Frau Müllmann an vielen Fortbildungen teilgenommen, um die Musik noch mehr in unserern Schulalltag zu integrieren (näheres dazu unter dem Punkt „Über uns“ und „Musikalische Grundschule“). Auch unser Schuldezernent Herr Nögel und unser Bürgermeister Herr Wellen waren extra gekommen, um uns zu gratulieren.

Als kleine Überraschung bekamen dann alle ein Noten-Plätzchen. Lecker!

Auch die Presse berichtete über uns:

Bericht der Lingener Tagespost

Skipping Hearts

Am Dienstag, den 22.11.2016, konnte die Klasse 3b an einem Rope-Skipping Workshop der Deutschen Herzstiftung teilnehmen. In dem kostenfreien Basiskurs wurden zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können, vermittelt. Ziel ist, die Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren und somit einen gesünderen Lebensstil zu pflegen.

Abschließend zeigte die Klasse 3b ihr Gelerntes ihren Eltern und den Klasse 3a und 3c. Nach der tollen Aufführung hatten alle Kinder die Möglichkeit das Gezeigte einmal selber auszuprobieren. Alle Schüler hatten sichtlich viel Spaß dabei. Einige Kinder nutzten auch die Gelegenheit Seile käuflich zu erwerben, um auch zu Hause Seilspringen zu können.

Es war ein begeisternder und schweißtreibender Vormittag, der allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat!

Vielen Dank an das Skipping Hearts Team, das uns schon mehrere Jahre besuchen kommt.

„Wir sagen euch an, den lieben Advent…“

Traditionell beginnt die Adventszeit auch bei uns mit dem Adventssingen: Dazu treffen sich alle Schülerinnen und Schüler am Montag in der 1. Stunde vor dem Adventskranz im Eingangsbereich der Schule, um gemeinsam zu singen. Eine schöne Einstimmung in jede neue Adventswoche!

Es weihnachtet sehr…

Bereits am 24.11.2016 fand in der gesamten Schule der Dekotag statt, an dem die Klassenräume und unsere Eingangsbereiche weihnachtlich geschmückt wurden. Es wurde gemalt, gebastelt, geschnitten, geklebt und und und… Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen, sodass wir jetzt super auf die Adventszeit eingestellt sind.

Hier einige Eindrücke:

„Tag des Judo“

Am Freitag, dem 11.11.2016 fand an unserer Schule wieder ein „Tag des Judo“ statt, bei dem alle Erst- und Zweitklässler in diese für viele noch neue Sportart „reinschnuppern“ konnten.

Gleich mehrere Übungsleiter/innen des SV Wietmarschen waren an diesem Tag an unsere Schule gekommen und absolvierten mit den Kindern ein Probetraining, bei dem bei wirklich jedem Kind das Interesse für den Judosport geweckt wurde. Judo-Trainer Gerwin Keen konnte bei vielen Kindern den „Spaß und die Freude am Judo in ihren Gesichtern“ erkennen.

Alle Kinder haben nun die Möglichkeit, ein kostenloses Probetraining beim SV Wietmarschen zu absolvieren. Die Schule wünscht allen teilnehmenden Kindern viel Freude dabei.


Auf den Spuren des Wassers…

Die Kinder des 4. Jahrganges haben diese Woche am kostenlosen Wasserprojekt der Deutschen-Umwelt-Aktion e. V. teilgenommen.

Thema: Wie kommt das Wasser in den Wasserhahn? Ist alles Wasser auf der Erde Trinkwasser? Wie wird Wasser aufbereitet und was ist eine Kläranlage?
Wie können wir Wasser weniger verschmutzen?

All diese Fragen wurden bei einer Führung durch das Wasserwerk in Getelo, sowie in der „Wasserstunde“ in der Schule geklärt. Das Projekt war spannend und interessant für die Kinder aufbereitet.


Projektwoche und Schuljubiläum

​​Lange hatten wir darauf gewartet und am Sonntag, dem 23.10.2016 war es dann endlich so weit:

​​Unsere Schule hatte Geburtstag – 50 Jahre!

 

Und alle feierten bei diesem tollen Fest mit. Von 14 bis 18 Uhr war in unserer Schule einiges los. Wir starteten mit einem gemeinsamen Wortgottesdienst, durch den Pastor Voß​hage und Pastorin Remmers-Thielke führten. Unter dem Motto des „Puzzle“, was man überall in unserer Schule wiederfindet, machten wir uns im Vorfeld Gedanken, was wir an unserer Schule mögen und wofür wir dankbar sind. Dass jeder seinen Platz in unserer Schule hat und jeder einzigartig und wertvoll ist, wurde hier noch einmal deutlich gemacht.

Nach dem Gottesdienst begeisterte unser Chor der 1. und 2. Klasse, geleitet von Frau Stickel von der Musikschule Nordhorn, mit zwei einstudierten Liedern, darunter auch ein Lied aus dem Jahre 1966, dem „Geburtsjahr“ unserer Schule.

Anschließend begrüßte Frau Löcken in einer Rede nochmals alle Anwesenden und gab einen kleinen Einblick in die Geschichte unserer Schule, die auch während des gesamten Nachmittags an verschiedenen Stellwänden in der Schule von den Besuchern angeschaut werden konnte (Ein großes Dank geht hier nochmal an unsere ehemaligen Kollegen Frau Revermann, Frau Reining und Frau Moormann, die im Vorfeld sehr viel Zeit in diese Chronik gesteckt haben – toll! DANKE!). Unser Bürgermeister Herr Wellen gratulierte uns schließlich auch noch und wünschte allen ein tolles Schulfest.

Nach diesen Grußworten fand auch Herr Liening vom Heimatverein Wietmarschen ein paar nette Worte und lud alle ein, das neue „Denkmal“ an unserer Schule zu enthüllen: „Ein Eichenbaum erzählt…“ – eine große Scheibe aus einem 147 Jahre alten Baum, der vor sieben Jahren durch den Sturm „Kyrill“ entwurzelt wurde, erzählt viele Fakten zur Geschichte unserer Schule und kann jetzt von Jedem auf dem Schulhof bewundert werden. Im Vorfeld der vroangegangenen Projektwoche war Herr Liening ebenfalls schon mal bei uns zu Gast: Gemeinsam mit einigen Kollegen und Kindern pflanzten sie eine alte Sumpfeiche ein. DANKE dafür! Eine tolle, bleibende Erinnerung!

Um 15.30 Uhr und 16.30 Uhr folgte für alle Schulkinder allerdings der eigentliche Höhepunkt: Das Mitmach-Trommelzauber-Musical „Die Zaubertrommel“ wurde vor „ausverkauftem Haus“ in der Turnhalle aufgeführt. In der kompletten Projektwoche hatten sich alle gemeinsam mit unserem „Obertrommler“ Otto auf diesen Tag vorbereitet und ordentlich geübt und Kostüme gebastelt. Jeden Tag trafen sich alle 218 Schüler in der Turnhalle um erst gemeinsam, und dann schließlich in ihren einzelnen Rollen zu trommeln. Ein tolles Erlebnis für alle!

Hier einige Eindrücke der Aufführungen:

Zwischen den Vorführungen hatten alle Zeit, sich unser Schulgebäude anzuschauen und einen Einblick in „Schule heute“, aber auch „Schule damals“ zu bekommen. Neben den bereits erwähnten Schautafeln liefen in vielen Klassen alte Videoaufnahmen von verschiedenen Höhepunkten des Schullebens, darunter auch der „Schulstreik“ von 1974.

Stärkung gab es dann in Form von Kaffe, Kuchen, Wurst und (Dank der Landfrauen vom Ortsverband Nordhorn) frisch gepresstem Apfelsaft.

Ebenfalls entstanden in der Projektwoche diese tollen Spundwande, die ab sofort als Andenken an unser 50-jähriges Schuljubiläum unsere „Schulhofauffahrt“ schmücken:

Alles in allem erlebten wir eine aufregende Projektwoche und ein tolles Schuljubiläum, das ganz im Zeichen des Trommelns und des Erinnerns an 50 Jahre Sünte-Marien-Schule stand. Auf dass noch hunderte Jahre folgen! 🙂

Ein großes Dank gilt an dieser Stelle unserer tollen Elternschaft und dem Förderverein, ohne die sowohl die Projektwoche mit dem Trommelzauber als auch das komplette Schuljubiläum nicht möglich gewesen wäre! Danke für jede helfende Hand und das Engagement!

 

Auch die lokale Presse berichtet über uns! 🙂 Einfach anklicken und man wird weitergeleitet…

Bericht der GN

Bericht der Lingener Tagespost

 

 

Klassenfahrt der 4. Klassen

Die drei Tage vor den Herbstferien verbrachten alle 4. Klassen gemeinsam in Uelsen in der Waldjugendherberge.

Unsere Tage verbrachten wir mit einem Besuch und Stockbrotbacken im Bronzezeithof.

Außerdem  wanderten  wir zur Schäferin und sahen dort eine Hüteschau.  Zum Glück mussten wir nur den Hinweg laufen. Auf dem Rückweg hat uns ein Planwagen wieder zurück gebracht.

Am ersten Abend machten wir einen Nachtwächterrundgang in Uelsen.

Der zweite Abend war schon der Abschiedsabend. Zuerst haben wir mit allen gegrillt und dann in der Disko getanzt .

Zwischendurch hatten wir Zeit um auf unseren Zimmern, auf dem Abenteuerspielplatz und auf dem Gelände der Jugendherberge zu spielen. Wir hatten eine tolle Zeit.

 

Herbstsingen 2016

Am letzten Schultag vor den Herbstferien versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler (bis auf unsere Viertklässler, die auf Klassenfahrt waren) traditionell zum Herbstsingen. Mit den Liedern „Drachen im Wind“, „Ich lieb´ die Herbstzeit“ und „Das Wetter“ begrüßten wir den Herbst und gleichzeitig die Herbstferien.

Die 2. Klassen sagten außerdem noch drei gelernte Herbstgedichte auf und auch ein paar Kinder der Klasse 3b trugen spontan das Gedicht „Der Herbst steht auf der Leiter“ vor. Anschließend stellte sich noch unserer SV vor.

Zum Schluss mussten wir noch von Herrn Muntel Abschied nehmen, der uns in den letzten Wochen und Monaten aushalf. Mit dem Lied „Wir sagen euch TSCHÜß“, was bei uns schon Tradition hat, verabschiedeten sich alle von ihm. Unsere Schülersprecherin durfte ihm außerdem noch ein Abschiedsgeschenk überreichen. Herr Muntel, wir wünschen dir alles Gute für deinen weiteren Lebensweg!

Einschulung 2016/17

Am vergangenem Samstag, dem 06.08.2016, konnten wir unsere drei neuen ersten Klassen begrüßen. Mit einem gemeinsamen Gottesdienst startete der für unserer Erstklässler, und sicherlich auch für ihre Eltern, so aufregende Einschulungstag in der Kirche. Danach versammelten sich alle in der Aula zu einer kleinen Feier.

Die vierten Klassen begeisterten dort mit einem Tanz und einem Regenbogenlied und durften dann unsere neuen Erstklässler als Paten in ihre Klasse begleiten. Vor allen in den ersten Schulwochen sind sie eine wichtige Bezugsperson für unsere Erstis.

In der Klasse angekommen hatten dann alle ersten Klassen ihre erste richtige Schulstunde, wo sie dann von ihren Eltern abgeholt wurden. Danach ging es nach Hause, wo alle sicherlich ganz gespannt ihre Schultüten öffneten…

Und hier sind unsere neuen Erstis :-):

Klasse 1a mit Herrn Bischop:

Klasse 1b mit Frau Müllmann:

Klasse 1c mit Frau Busch:

© 2014 Grundschule Sünte-Marien Wietmarschen