Sign In

Archiv​

Berichte aus dem Schuljahr 2013/14:


Projekt „Skipping Hearts" an der Sünte-Marien-Schule

Am Mittwoch, dem 14. Mai 2014 hatte die Sünte-Marien-Schule das Glück, das Team der „Skipping Hearts" zu Gast in der Schule zu haben, einem Projekt, das Schülerinnen und Schüler durch das Seilspringen zu mehr Bewegung motivieren möchte.IMG_0812.JPG

Die Klasse 4b von Herrn Bischop hatte das Losglück getroffen, und so durften sich die Schülerinnen und Schüler einen ganzen Vormittag lang mit dem „Rope Skipping", einer modernen und sportlichen Form des Seilspringens, beschäftigen und auseinandersetzen. Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl konnten die Schülerinnen und Schüler mit speziellen Springseilen verbessern.

Außerdem hatten die Schülerinnen und Schüler im Workshop die Gelegenheit, wie der Name „Skipping Hearts" schon sagt, sich mit dem eigenen Herz auseinanderzusetzen. Schlägt mein Herz schneller, wenn ich springe? Was gehört auf mein Pausenbrot und warum ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten? All diese Fragen konnten im Laufe des Vormittags geklärt werden.IMG_0822.JPG

Den Abschluss des Workshops bildete die Vorführung der 4b des am Vormittag Gelernten. Vor Eltern und Schülern bewiesen die Schülerinnen und Schüler ihr Können und zeigten die Grundtechniken des „Rope Skipping". Anschließend hatten sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Eltern und Lehrer die Gelegenheit, das Gezeigte auszuprobieren. Obwohl es sehr anstrengend war, waren alle begeistert.


Klassenfahrt der 3. Klassen (28.-30.04.2014)

Ende April ging es für die 3. Klassen auf Klassenfahrt nach Bad Bentheim. Im Zeichen der IMG_1013.JPGRitter und Burgfräuleins ging es auf eine Reise durch die Zeit. 

Neben der Besichtung der Burg Bentheim standen viele tolle Punkte auf dem Programm: Wir durften uns als Ritter und Bürgfräuleins verkleiden und in Ritterspielen um die Gunst des Königs kämpfen. Am ersten Abend haben wir eine Nachtwächter-Tour rund um die Burg gemacht und am letzten Abend haben wir in einer Disco richtig gefeiert :-).

Alle waren sich einig, dass es eine tolle Fahrt war!